Canned Heat

Rockmusik, wie sie sich zur Pionierzeit ab Ende der 1960er etabliert hat, liegt aktuell wieder am Puls der Zeit, denn Gutes wird einfach nicht alt, und genau das trifft auch auf Canned Heat zu, die 2015 sage und schreibe ein halbes Jahrhundert alt wurden.

Was die immer noch ultimative Blues-Boogie-Band auszeichnet, ist ihr glaubwürdiger Umgang mit dem Spirit of ‘68, dessen Maximen Liebe und Frieden sie hingebungsvoll hochhalten, ohne albern zu wirken, zumal sie ihr Publikum weiterhin mit den Ohren schlackern lassen. Der kraftvolle Sound, den Ur-Schlagzeuger Fito de la Parra und seine junggebliebene Truppe hochkochen, ist nach wie vor heiß genug, um jedem emporgekommenen Newcomer Respekt abzutrotzen, denn wo andere altgediente Combos als Ersatzteillager ins Rennen gehen, bestehen Heat im Kern weiterhin aus den gleichen Musikern, die während der Hochphase des klassischen Rock für Furore sorgten.

Nun schicken sich Canned Heat, die ungekrönten Könige des Boogie-Blues, erneut für eine Reihe von Livekonzerten aufs europäische Festland zu kommen. In der Besetzung noch immer zwei Musiker, die „damals“ in Woodstock mit dabei waren: Schlagzeuger Adolfo, genannt „Fito“, de la Para und Bassist/Gitarrist Larry „The Mole“ Taylor. Der Drummer hat über mehr als vier Jahrzehnte das Flagschiff Canned Heat auf Kurs gehalten. Der Gitarrist ist zwischendurch an verschiedenen Musik-Häfen ausgestiegen, um dann aber immer wieder zurück an Bord zu kommen. Die beiden haben sich für die anstehenden Gigs zwei Musiker zur Komplettierung des Quartetts ausgewählt, die ebenfalls in der ersten Liga spielen: John Paulus, rund zehn Jahre Hausbassist bei John Mayall (und zwischendurch auch mal über längere Distanzen Heat-Mitglied) und Dale Spalding aus Austin, Texas, einer der namhaftesten Harmonika-Spieler aus dem Süden der USA.

Gebiet

Europa

Tourneezeitraum

auf Anfrage

Webseite

www.cannedheatmusic.com

Booking Kontakt

Sabine Trunzer

agentin@kultopolis.com

+49(0)6861.939980

Bitte rechnen Sie 4 plus 6.

Zurück